Routingfähiger Routenplaner

An alle Nutzer des routingfähigen Routenplaners

Leider hat Google-Maps ab 16.7.2018 ein Gebührenmodell eingeführt, das mich täglich sehr massiv mit Kosten belastet.

Ich sehe mich deshalb derzeit dazu gezwungen, zunächst den Dienst des routingfähigen Routenplaner vorläufig einzustellen.

Ich gehe jetzt auf Ursachenforschung, ob ich die Kostenbelastung reduzieren kann, indem ich z.B. den Höhendienst abschalte,
der für die eigentliche Routenplanung weniger gravierende Bedeutung hat.

Inwieweit dies zu einer Kostenreduzierung führt, muss ich erst ausprobieren und kann dazu derzeit nichts sagen,
da ich die Kostenbelastung durch Google-Maps im Detail derzeit nicht nachvollziehen kann.

Ich bitte deshalb um etwas Geduld, bis ich einen Durchblick über die mir entstehenden Kosten gewonnen habe.

Mein Ziel ist es, diesen Routenplaner weiter anbieten zu können.

Es tut mir leid, dass jetzt ausgerechnet in der Ferienzeit diese Maßnahme von Google-Maps kommt,
ich bin jedoch machtlos und bitte um Verständnis.


Bernhard Gaul